Bulgarisch/Български Deutsch/Немски

Über uns

Die Österreich-Bibliothek „Elias Canetti“ Ruse ist am 20. Mai 2005 aus Anlass des 100. Geburtstages des Nobelpreisträgers für Literatur Elias Canetti eröffnet worden. Ihre Gründung basiert auf dem Kulturabkommen zwischen Bulgarien und Österreich und einem Vertrag aus dem Jahr 2005, der zwischen dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich, vertreten durch den Botschafter der Österreichischen Botschaft in Sofia, der Regionalverwaltung der Region Ruse, der Gemeinde der Stadt Ruse, der Universität „Angel Kantschev“ Ruse und der Internationalen Elias Canetti Gesellschaft geschlossen wurde.

Die Österreich-Bibliothek in Ruse ist ein Teil des Netzes der Österreich-Bibliotheken des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich http://www.oesterreich-bibliotheken.at/ . Sie ist eine von drei Österreich-Bibliotheken in Bulgarien und eine von insgesamt 64 Bibliotheken weltweit.

Der Bibliotheksbestand wird über regelmäßige Zuwendungen des Österreichischen Außenministeriums stetig erweitert. Teil des Bestandes sind zudem Schenkungen der Robert Bosch Stiftung und der Schweizerischen Botschaft Sofia sowie ein Liechtenstein-Regal. Am Tag des Beitritts Bulgariens zur Europäischen Union, dem 1. Januar 2007, besuchte die österreichische Außenministerin Ursula Plasnik die Österreich-Bibliothek Ruse und machte eine Spende von 10 000 Euro zur Erweiterung des Bibliotheksbestandes. Der komplette Bibliotheksbestand (Anfang 2015) zählt ca. 4300 Bände und ca. 370 weitere Medieneinheiten (CDs, DVDs etc.). Der Bücherbestand ist zum Teil in einem Online-Katalog http://cat.oebibli.uni-ruse.bg/ab/ erfasst und der Prozess der Online-Katalogisiering wird fortgesetzt. Aus den die Grundausstattung umfassenden Bereichen haben sich österreichische Literatur (inkl. Werke von und über Elias Canetti), österreichische Geschichte, Kultur-, Kunst- und Literaturwissenschaft, Europa- und Weltgeschichte sowie der Schwerpunkt Europäische Integration und Balkanistik inhaltlich herausgebildet. Die Bibliothek verfügt über Werke von Elias Canetti in 19 Sprachen, eine Schenkung von Dr. Thomas Franz Schneider (Basel).

Die Arbeit beschränkt sich nicht nur auf den Verleih von Bibliotheksmedien. Die Bibliothek erfüllt bereits seit ihrer Entstehung die Funktion eines österreichischen Kulturzentrums mit Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftstätigkeiten für ein breites Publikum. In den Bibliotheksräumlichkeiten ist auch die Internationale Elias Canetti Gesellschaft untergebracht, und auch dank ihrer Aktivitäten ist die Österreich-Bibliothek eine Institution, die in den Bereichen Kultur, Bildung, Information und zivilgesellschaftliche Entwicklung tätig ist. In ihren Räumlichkeiten finden Schreibwerkstätten, Seminare und Diskussionsveranstaltungen statt. Es werden literarische Lesungen organisiert. Die Bibliothek ist ein wichtiger Treffpunkt und bietet Raum für Veranstaltungen von Partnerorganisationen. Sie wird von Studierenden, Doktoranden, Stipendiaten, Lehrern und Dozenten für wissenschaftliche Recherchen genutzt.

In Bulgarien wird die Österreich-Bibliothek von der Österreichischen Botschaft Sofia betreut. Die fachliche Betreuung erfolgt durch die Internationale Elias Canetti Gesellschaft.